Gemeinschaftseigentum aufteilen

Trennung: Wie das Gemeinschaftseigentum aufteilen?

Gemeinschaftseigentum aufteilenDie Liebe ist nicht mehr vorhanden. Aber das liebevoll eingerichtete Eigenheim ist noch da und keiner weiß mehr, wer was bezahlt hat?

In langjährigen Beziehungen werden immer Gegenstände gemeinsam gekauft. Bei einem neu eingerichteten Haus oder einer Wohnung ist es noch einmal komplizierter.

Den Trennungsgrund für ein paar Stunden vergessen

Natürlich gibt es immer einen oder mehrere Gründe für die Trennung. Nicht selten ist die Trennung mit Wut, Trauer oder Unverständnis begleitet. Damit nicht einer alles und der andere nichts vom Haushalt bekommt, solltet ihr vernünftig miteinander sprechen. Wie soll jetzt das Gemeinschaftseigentum aufgeteilt werden? Gibt es Möbel die jemand von euch sehr liebt? Oder gibt es Sachen, die ihr auf keinen Fall haben wollt?

Hier ein paar Lösungsvorschläge:

  1. Macht eine Liste vom Inventar.
  2. Überlegt was ihr gerne behalten möchtet und was ihr bereit seid aufzugeben.
  3. Wäre es für einen von euch auch denkbar sich auszahlen zu lassen?
  4. Macht einen groben Überschlag, wie teuer jedes Möbelstück ungefähr war.
  5. Gab es ein Gehaltsgefälle? Hat einer beispielsweise die Kinder großgezogen und nichts verdient?
  6. Es sollte am Ende trotzdem jeder mit der gleichen Summe an Gegenständen gehen.
  7. Versucht entweder per Telefon oder in einem persönlichen Gespräch eine Lösung zu finden.
  8. Vielleicht ist es auch eine Lösung einiges zu verkaufen und den Erlös zu teilen?

Vorsicht, wenn ihr euch nicht annähern könnt

Die Auflösung einer Wohnung hat etwas Endgültiges, welches erleichtern kann aber auch Hoffnung kaputt macht. Wer sich schon dieser Gefühle bewusst ist, kann besser mit der Situation umgehen.

Manchmal ist es aber auch gut einen Nahestehenden oder Freund, der sich mit beiden gut versteht bei so einem Gespräch dabei zu haben. Diese Person sollte aber unbedingt von beiden gesagt bekommen, dass er beide Interessen gleichmäßig vertreten soll. Die Person sollte sofort einschreiten wenn es unsachlich wird und dann daran erinnern, dass es nur um Gegenstände geht.

Jetzt weitere Themen lesen: