Scheidungs-Ordner auf Tisch

Scheidung einreichen: Die wichtigsten ersten Schritte

Scheidungs-Ordner auf TischEine Scheidung ist immer mit sehr vielen Emotionen verbunden. Die Scheidung kann einvernehmlich erfolgen, muss aber von einem Anwalt durchgeführt werden.

Um Anwaltskosten zu sparen, könnt ihr vorab ein paar grundsätzliche Fragen klären.

Wenn ihr euch einig seid und beide die Scheidung wollen, solltet ihr diese Punkte besprechen:

  • Muss oder soll Unterhalt gezahlt werden?
  • Wer bekommt welche Möbel der Wohnung / des Hauses?
  • Wie wird der Hausrat aufgeteilt?
  • Bei wem werden die Kinder leben?
  • Wie stellt ihr euch das Besuchsrecht vor?
  • Gibt es Tiere, die jetzt untergebracht werden müssen?
  • Muss einer von beiden ausgezahlt werden, weil eine Immobilie gekauft wurde?
  • Gibt es Vermögen, welches jetzt aufgeteilt werden muss?

Bei allen Scheidungen gelten ähnliche Prinzipien, egal wie lange ihr verheiratet gewesen seid:

  • Ein Trennungsjahr muss ablaufen, bevor ihr geschieden werden könnt.
  • Zu Beginn der Entscheidung sich zu scheiden, muss eine rechtliche Beratung stattfinden. Dies kann auch gemeinsam erfolgen.
  • Eine Scheidung muss nicht einvernehmlich sein, um nach dem Trennungsjahr geschieden werden zu können. Es wird dann nur einmal zusätzlich vom Familiengericht eine Zerrüttung der Ehe festgestellt.
  • Die Kosten einer Scheidung richten sich immer nach dem Einkommen. Egal ob ihr die Scheidung mit oder ohne Anwalt klärt, die Kosten welche ihr ohne Anwalt spart gebt ihr in der Regel dann für Broschüren oder Bücher aus. Die alleinigen Anwaltskosten für eine Scheidung sind gesetzlich geregelt.
  • Der Unterhalt, das Sorgerecht oder der Zugewinn in einer Ehe werden nicht bei dem Scheidungstermin geklärt. Gibt es hier Unstimmigkeiten, ist es ratsam mit einem Anwalt diese Themen gesondert zu besprechen.

Bitte beachtet, dass eine rechtlich einwandfreie Auskunft nur von einem Anwalt gegben werden kann. Dazu ist eine individuelle Beratung nötig.

Jetzt weitere Themen lesen: